European Six Sigma Club

Deutschland e.V.
Aus der Praxis für die Praxis

Pressemitteilung: Nürnberg, 06.03.2013

Six Sigma Fachkonferenz 2013: Erweiterung der Anwendungsgebiete

In Nürnberg trafen sich Anfang März Six Sigma Experten aus ganz Deutschland zur jährlich stattfindenden Fachkonferenz des European Six Sigma Clubs (ESSC-D). Rund 100 Spezialisten namhafter Unternehmen sowie Experten aus Forschung und Wissenschaft waren zu der zweitägigen Veranstaltung angereist. "Wir freuen uns über das große Interesse und den intensiven Meinungs- sowie Gedankenaustausch", sagt Dieter Szemkus, Vorstandsvorsitzender des ESSC-D. "Die vielfältigen Themen zeigen, wie gut sich Six Sigma weiterentwickelt, und wie viele neue Verbesserungswerkzeuge in die Six Sigma Methodik integriert werden", so Herrmann Kehrer, Head of Global Productquality und Six Sigma Senior Master Black Belt bei Giesecke & Devrient. Schwerpunkte der Vorträge und Workshops waren Anwendungen aus dem Projektalltag und die zukünftige Entwicklung von Six Sigma. Die Deutsche Telekom AG beispielsweise setzt Six Sigma im Bereich von Business Excellence ein, um Prozesse zu beherrschen bei profitablem Wachstum und zufriedenen Kunden. Und die Siemens AG optimiert den Marketing- und Vertriebsprozess zur Reduzierung der Retourenquote im Versandhandel. Themen waren aber auch zukunftsorientierte Techniken, wie Cloud Computing oder Six Sigma App.

Im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung wurden die Gewinner des Deutschen Six Sigma Preises 2012 ausgezeichnet. Die Preise gingen an Zumit Muthreja (Gold), Tamara Wirth (Silber), Matthias Ebert (Bronze) und Gökhan Akkasoglu (Ehrenpreis). Ausgezeichnet werden wissenschaftliche Arbeiten, die sich mit der Weiterentwicklung der Six Sigma Methodik befassen.

Die nächste Six Sigma Fachkonferenz des ESSC-D findet am 6. und 7. März 2014 voraussichtlich in Ulm statt.


Weitere Pressemitteilungen:


201820172016201520142013201220112010