European Six Sigma Club

Deutschland e.V.
Aus der Praxis für die Praxis

Pressemitteilung: Bad Berka, 13.04.2012

ESSC-D unterstützt Ressourceneffizienzprogramm der Bundesregierung

Methodenkompetenz des Six Sigma Clubs kann mit Effizienzsteigerung Ziele der Ressourcenschonung umsetzen


Der Europäische Six Sigma Club (ESSC-D) beteiligt sich am deutschen Ressourceneffizienzprogramm "ProgRess", das Ende Februar 2012 vom Bundeskabinett beschlossen wurde. Das Programm dient der nachhaltigen Nutzung und zum Schutz der natürlichen Ressourcen. Es beschreibt neue Handlungsansätze und Maßnahmen zur Steigerung der Ressourceneffizienz in der Produktion und soll den Konsum ressourceneffizienter gestalten. Dabei ist es auf die Mitwirkung freiwilliger Initiativen der Wirtschaft zum Ausbau der Effizienzberatung kleiner und mittlerer Unternehmen angewiesen. Hier möchte der ESSC-D unterstützend eingreifen. "Wenn es um Effizienzsteigerung geht, führt am ESSC-D kein Weg vorbei. Deshalb ist es sehr wichtig, die Methodenkompetenz des Six Sigma Clubs auch in das Thema Ressourcenschonung einzubringen", sagte Dr. Stephan Back, der für den ESSC-D an der Entstehung von "ProgRess" mitgewirkt hat.

Der Herausgeber von "ProgRess" ist das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU). Unter www.bmu.de kann das Programm heruntergeladen werden.


Weitere Pressemitteilungen:


201820172016201520142013201220112010