European Six Sigma Club

Deutschland e.V.
Aus der Praxis für die Praxis

Pressemitteilung: Nürnberg, 17.01.2015

Verbesserte Standards für die Six Sigma Ausbildung

Die Weiterbildung in der Six Sigma Ausbildung wird weiter normiert. Bislang haben die Qualitätsrichtlinien die Kriterien und Werkzeuge für Schulung sowie Zertifizierung zum Six Sigma Green Belt und Black Belt festgelegt. Jetzt ist auch die jeweilige Vermittlungstiefe der einzelnen Werkzeuge im Detail beschrieben. Damit trägt die neue Richtlinie dazu bei, Mindestanforderungen an die Ausbildung zu präzisieren. Art, Umfang und Vermittlungstiefe werden genau klassifiziert und dienen dem Abgleich mit bestehenden oder neu zu entwickelnden Trainings. "Wir treiben damit die Vergleichbarkeit der Weiterbildungsangebote weiter voran", so Dieter Szemkus, Vorstandsvorsitzender des ESSC-D. Die Revision der Qualitätsstandards berücksichtigt, dass die Six Sigma Ausbildung auch vermehrt an Hochschulen stattfindet. Den Teilnehmenden wird so viel Wissen an die Hand gegeben, dass sie später die Werkzeuge selbstständig in der Praxis anwenden und erfolgreich in Projekten einsetzen können. Um als Green Belt nach den ESSC-D Richtlinien zertifiziert zu werden, müssen Teilnehmende rund 10 Tage Ausbildung absolvieren sowie ein Projekt eigenständig abgeschlossen haben. Für die Ausbildung zum Black Belt sind als Standard 20 Trainingstage festgelegt. Vereinsmitglieder des ESSC-D können künftig ein Zertifikat verwenden, das die Einhaltung der Standards für Ausbildung und Zertifizierung der Six Sigma Experten dokumentiert. Weitere Informationen zu den Kriterien unter www.sixsigmaclub.de.

Six Sigma ist eine extrem ergebnisorientierte Methodik, die ihre Stärke in der systematischen Vorgehensweise bei Problemlösungen zeigt. Meist sind Qualitäts- oder Zeitprobleme so komplex, dass statistisch wissenschaftliche Methoden zum Erkennen der Zusammenhänge eingesetzt werden müssen. Die systematische Vorgehensweise zur Verbesserung von Prozessketten wird weltweit eingesetzt. Bei einem gut definierten Green Belt oder Black Belt Projekt kann ein Unternehmen durchschnittlich Einsparungen in Höhe von 40.000 bis 50.000 Euro jährlich erzielen. Allerdings schwanken die Einsparungen je nach Projektdefinition erfahrungsgemäß stark.

Die diesjährige Six Sigma Fachkonferenz – "Aus der Praxis – Für die Praxis" wird am 05./06. März in Bad Honnef abgehalten, dort treffen sich die deutschsprachigen Six Sigma Experten und tauschen ihre Erfahrungen aus.


Pressemitteilung als PDF:
Pressemitteilung 2015-01-27 Verbesserte Standards für die Six Sigma Ausbildung

Weitere Pressemitteilungen:


201820172016201520142013201220112010