“Six Sigma 4.0 – Wie verändert sich Six Sigma durch Digitalisierung und KI?”

April 2020

Über zwanzig Jahre alt und kein bisschen angestaubt: Die modulare Six-Sigma-Methode eignetsich im Prinzip bestens für den Einsatz in der Industrie 4.0, muss aber weitergedachtwerden. Six Sigma Experten benötigen zusätzliche Kenntnisse im Bereich von agilen Methodenund in der Bearbeitung großer Datenmengen. Die Fülle an neuen Werkzeuge erfordert einerweitertes Team und somit den stärkeren Fokus des Six-Sigma-Experten auf dasProjektmanagement.

Von: Christian Glock, Björn Noreik, Roswitha Pietsch und Thomas Rittler

Vollständiger Artikel auf https://www.qz-online.de/qz-zeitschrift/archiv/artikel/wie-veraendert-sich-six-sigma-durch-digitalisierung-und-ki-10574110.html